Suchen:












Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online




Besucher seit dem 08.10.2011


Heute4
Gestern8
Woche46
Insgesamt27492

VCNT - Visitorcounter

Club unterliegt gegen Stuttgart mit 0:2

 

 

Am Samstag, 29.09.12, muss sich der 1. FC Nürnberg den Gästen aus Stuttgart geschlagen geben.

Mit einem Schockmoment startete die Partie des 6. Spieltags für den 1. FC Nürnberg. Keine 25 Sekunden waren gespielt, da musste Raphael Schäfer schon das erste Mal hinter sich greifen. Marcos Antonio, der für Per Nillson in die Startaufstellung gerutscht war, brachte hinter seinen Rückpass auf Raphael Schäfer zu wenig Druck, Vedad Ibisevic schnappte sich die Kugel und schob zum 0:1 ein (1.). 

Doch Heckings Elf sammelte sich schnell wieder, versuchte sich Chancen zu erarbeiten und den Rückstand aufzuholen. In der 9. Minute war der Jubel groß: Timm Klose versenkte nach einem Freistoß von Kiyotake den Ball im Tor. Doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits - ein knappe wie falsche Entscheidung. Fast im Gegenzug wurde es wieder brenzlig für den Club. Einen weiteren missglückten Rückpass konnte der Suttgarter Holzhauser jedoch nicht im Tor unterbringen.

Chancen auf den Ausgleich da

Timo Gebhart, der eine starke erste Hälfte ablieferte, setzte ich in der 27. Minute gleich gegen mehrere Schwaben durch und kam halblinks gefährlich zum Abschluss. Der Ball wurde allerdings leicht abgefälscht und verfehlte nur knapp das Tor. Zu Aufregung aller Cluberer entschied Schiedsrichter Florian Mayer auf Abstoß.

Eine weitere gute Möglichkeit auf den Ausgleich hatte Tomas Pekhart (33.) nach Vorlage des agilen Almog Cohen, doch den Kopfball des Tschechen parierte VfB-Keeper Ulreich glänzend. Nach einem Standard bejubelten die VfB-Fans in der 36. Minute den zweiten Treffer ihrer Mannschaft, der diesmal jedoch korrekt, aufgrund einer Abseitsstellung von Martin Harnik, aberkannt wurde. Mit einem knappen 0:1-Rückstand ging es für die Mannschaft von Dieter Hecking in die Halbzeit.

Wenig Torgefahr

Personell unverändert startete der Club in die zweite Hälfte und musste sich anfangs offensiven Schwaben stellen, die auf den zweiten Treffer drängten. Dabei gerieten vor allem Timm Klose und Javier Pinola in den Fokus, die durch gutes Zweikampfverhalten Schlimmeres verhinderten. Die Cluberer waren bemüht, hatten jedoch kaum nennenswerte Szenen im zweiten Durchgang zu verzeichnen.

Als Hecking mit den Einwechslungen von Alexander Esswein (57.) und Sebastian Polter (72.) nochmal alles auf eine Karte setzte, schlugen die Stuttgarter in der 75. Minute eiskalt zu. Mit einem strammen Rechtsschuss überwindete Martin Harnik Club-Keeper Raphael Schäfer zum 0:2. Selbst aus den sonst gefährlichen Standards konnte der Club heute kein Kapital schlagen und verlor am Ende verdient gegen abschlussstarke Schwaben.

(Quelle: Homepage FCN)