Suchen:












Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online




Besucher seit dem 08.10.2011


Heute4
Gestern8
Woche46
Insgesamt27492

VCNT - Visitorcounter

Hoffe, dass das Glück bald wieder kommt

 

 

Die Stimmen zum Spiel in Mainz gibt's hier zum Nachlesen.

Hanno Balitsch: „Die ersten 30 Minuten gehen klar an Mainz. Sie haben die ersten beiden Chancen eiskalt genutzt. Danach kamen wir besser ins Spiel, haben die Mainzer unter Druck gesetzt und sie haben den Faden verloren. In der zweiten Halbzeit haben wir es verstanden, den Druck aufrecht zu erhalten und waren über Standards gefährlich, leider ist uns das 2:2 nicht gelungen. Aber es war klar, dass dieses Spiel am Abend ein Hexenkessel und emotional wird.“

Timm Klose: „Die Tore der Mainzer fielen glücklich, zumindest das erste. Nach den ersten 30 Minuten hat man gesehen, dass der Wille und Kampfgeist in der Mannschaft da sind. Ich hoffe, dass bei uns das Glück bald wieder kommt.“

Timo Gebhart: „Es ist schwer in Mainz etwas mitzunehmen. Besonders wenn man gleich am Anfang zwei Tore bekommt. Wir waren nicht griffig genug in den Zweikämpfen. Es war zu wenig und bitter, wir hatten nicht genug Ballbesitz und kamen oft nicht mehr hinterher.“

Timothy Chandler: „Wir haben zwei Tore bekommen, sind danach aber gut ins Spiel gekommen. Es war ein hartes Spiel mit vielen Zweikämpfen, dass es aber so viele Karten gab, lag am Schiedsrichter. Die Mainzer wollten das 3:1 machen, wir wollten das nicht zulassen, sondern das 2:2 erzielen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns einige Chancen erarbeitet. Als Ergebnis wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.“

Dieter Hecking (Club-Trainer): „Nach den ersten 20 Minuten lagen wir 0:2 hinten, das haben wir nicht so gewollt. Da haben wir die entscheidenden Zweikämpfe verloren. Danach hat die Mannschaft das getan, was sie von Beginn an hätte tun müssen. Die zweite Halbzeit war sehr leidenschaftlich und temporeich, aber aufgrund der ersten 20 Minuten haben wir verdient verloren.“

Thomas Tuchel (Trainer Mainz 05): „Ich war zufrieden mit der ersten halben Stunde meiner Mannschaft. Wir haben zwei Chancen konsequent und effektiv genutzt. Danach haben wir zu viele Rückpässe gespielt. Nürnberg ist aggressiver ins Spiel gekommen und hat verdient den Anschlusstreffer erzielt. Wir haben aufmerksam verteidigt, aber im Abschluss waren wir unglücklich. Wir können absolut zufrieden mit diesem Heimsieg sein.“

(Quelle: Homepage FCN)